萍聚社区-德国热线-德国实用信息网

亚洲超市东方行

今日头条

探亲保险好方案
签证审核易通过
拒签全额退保费
看中文申请指南
查看: 908|回复: 2

[德国新闻] 经济学家警告: 德国最大的问题就是梅婆!

[复制链接]

该用户从未签到

发表于 2018-1-29 02:55 | 显示全部楼层 |阅读模式

马上注册,结交更多好友,享用更多功能,让你轻松玩转社区。

您需要 登录 才可以下载或查看,没有帐号?注册

x
Ökonom warnt: „Merkel ist Deutschlands großes Problem“


Die Neuauflage der Großen Koalition stößt immer wieder auf Kritik. Auch Malcolm Schauf, der Präsident des Bundesverbands Deutscher Volks- und Betriebswirte, ist nicht gut darauf und auf Bundeskanzlerin Angela Merkel zu sprechen, wie aus einem Interview mit der „Wirtschaftswoche“ hervorgeht.
Schauf zufolge, soll die deutsche Wirtschaft noch immer von der Politik Schröders profitieren, während die negativen Auswirkungen unter der Führung Merkels erst in einigen Jahren ersichtlich sein werden.
„Die Bundeskanzlerin hat den ökonomischen Sachverstand eines Grundschülers“Vor allem kritisiert Schauf den Defizit bei der Technologieförderung: „Was Digitalisierung bedeutet, das Ausmaß der Umbrüche haben viele Politiker schlicht noch nicht verstanden. Im Bundestag sitzen keine Digital Natives, keine Leute, die Trends identifizieren können. Bei der Innovationsförderung fehlt einfach die politische Strategie.“
Unverständnis zeigt Schauf auch gegenüber der Vergemeinschaftung europäischer Schulden und spricht hierbei sogar von der EU als „Fehlkonstruktion“. Zudem kritisiert er die plötzliche Energiewende Merkels. „Die Bundeskanzlerin hat den ökonomischen Sachverstand eines Grundschülers“, sagt Schauf und fügt hinzu: „Ein Geschäftsführer einer GmbH müsste nach solchen Fehlentscheidungen vermutlich ins Gefängnis.“
Ökonom: Kriterienkatalog für Einwanderer ist erforderlichAn Steuersenkungen glaubt Schauf nicht, stattdessen sieht er eine stärkere Belastung kommen, auch für Unternehmen, die seiner Meinung nach eigentlich bessere Bedingungen erhalten sollten. Die Einwanderung sieht Schauf besonders kritisch.
Merkel überfordere mit ihrer Flüchtlingspolitik Deutschland. „Es gab ja Informationen über die schwachen Bildungssysteme und den verbreiteten Analphabetismus in Syrien, Nordafrika und den anderen Herkunftsländern“, so der Ökonom zur anfänglichen Euphorie vieler Unternehmen, die sich zunächst über Zuzug aus anderen Ländern freuten, nun aber keine entsprechend qualifizierten Mitarbeiter finden.
Australien als Gegenbeispiel Als Gegenbeispiel nennt er Australien, wo es einen Kriterienkatalog für Einwanderer gibt. „Die Migrationsforschung zeigt eindeutig, dass Integration nur gelingen kann, wenn der Anteil der zu Integrierenden ein gewisses Maß nicht überschreitet.
Wenn zu viele kommen, dann bleiben sie unter sich“, so Schauf. Er sieht der Zukunft Deutschlands düster entgegen: „Ich vermute, dass viele Menschen Deutschland verlassen aufgrund der gesellschaftlichen Entwicklung.“

Die von den Nutzern eingestellten Information und Meinungen sind nicht eigene Informationen und Meinungen der DOLC GmbH.

该用户从未签到

发表于 2018-1-29 11:33 | 显示全部楼层
Die von den Nutzern eingestellten Information und Meinungen sind nicht eigene Informationen und Meinungen der DOLC GmbH.

该用户从未签到

发表于 2018-1-29 13:20 | 显示全部楼层
Die von den Nutzern eingestellten Information und Meinungen sind nicht eigene Informationen und Meinungen der DOLC GmbH.
您需要登录后才可以回帖 登录 | 注册

本版积分规则



手机版|Archiver|AGB|Impressum|Datenschutzerklärung|萍聚社区-德国热线-德国实用信息网 |网站地图

GMT+2, 2018-9-19 20:14 , Processed in 0.070251 second(s), 15 queries , Apc On.

Powered by Discuz! X3.2

© 2007-2018 DOLC GmbH

快速回复 返回顶部 返回列表